Event

AcademiaNet Club Bremen-Oldenburg gegründet

10.4.2017 | Wissenschaftlerinnen der Universitäten Oldenburg und Bremen gründeten den lokalen AcademiaNet Club auf Anstoß der Robert Bosch Stiftung.
AcademiaNet Club Bremen-Oldenburg
Bild vergrößern
(© Harald Rehling / Universität Bremen)


AcademiaNet Club Bremen-Oldenburg | Members of the AcademiaNet Clubs Bremen-Oldenburg.

Am 28. März 2017 eröffneten AcademiaNet-Wissenschaftlerinnen zusammen mit Politikerinnen den AcademiaNet Club Bremen-Oldenburg im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Bremer Rathaus. Das Ziel der Initiative ist eine engere Zusammenarbeit der Forscherinnen im deutschen Nordwesten – sowohl im Bereich ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit als auch in ihren Bemühungen, sich für gesellschaftspolitische Themen einzusetzen.


Die wissenschaftliche Leitung des Clubs fällt in die Hände von Prof. Katharina Al-Shamery und Prof.  Rita Groß-Hardt von den Universitäten Oldenburg und Bremen. Politische Unterstützung kam zum Auftaktevent von Andrea Hoops, der Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, und der Wissenschaftssenatorin Prof.  Dr.  Eva Quante-Brandt, welche als Schirmherrin des Clubs auftreten wird.


Prof. Dr. Quante-Brandt betonte in ihrer Eröffnungsrede nochmals, wie wichtig Initiativen wie diese für Wissenschaftlerinnen sein können: „Dass wir jetzt einen Club in der Nordwestregion haben, ist ein großer Erfolg für das Netzwerk und eine gute Nachricht für Frauen in der Wissenschaft. Netzwerke sind wichtig für berufliche Erfolge und das Erreichen von Spitzenpositionen. Wir brauchen Netzwerke wie AcademiaNet, weil Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei der Besetzung von Spitzenpositionen dadurch schneller exzellente Wissenschaftlerinnen finden können.“ Auch Prof. Dr. Groß-Hardt zeigte sich begeistert: "Der bremisch-oldenburgische AcademiaNet Club bietet uns Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit, uns mit unseren unterschiedlichen Kompetenzen, Erfahrungen und Netzwerken auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen.“


Das Team von AcademiaNet freut sich über die Clubgründung und wünscht allen Beteiligten in den kommenden Jahren eine erfolgreiche Zusammenarbeit!


  (© Senatspressestelle Bremen • AcademiaNet)

Testimonials

  1. Read what our members say about AcademiaNet.

Follow us

No more excuses!

  1. Please download the brochure "No more excuses" and read more about female experts in Europe, and about AcademiaNet.

News

  1. Michela Massimi and Niki Vermeulen secure funding from the Royal Society of Edinburgh

    The grants are part of the £1.8 million RSE Saltire Research Awards.

  2. Flaminia Catteruccia becomes Howard Hughes Medical Institute Investigator

    The immunologist plans to use the accompanying funding to develop new and better antimalarial drugs.

  3. Uta Frith: ‘The ability to reflect on our thoughts – I call it the human superpower’

    What is it about humans that makes us so good at social interaction and what happens when it goes wrong? We spoke to Emeritus Professor of Cognitive Development Uta Frith DBE about her upcoming book What Makes Us Social and what she’s learned from a long career at the forefront of autism and dyslexia research.

  4. Madeline Lancaster awarded 2021 Vallee Scholarship

    The biologist is recognised for her work on cerebral organoids or ‘mini-brains’, grown from human pluripotent stem cells and used to model human brain development.

  5. Jane Hillston and Julie Welburn awarded medals by the Royal Society of Edinburgh

    The AcademiaNet members received their medals for outstanding work in computer science and cell biology, respectively.

 
Academia Net