Event

AcademiaNet Club Bremen-Oldenburg gegründet

10.4.2017 | Wissenschaftlerinnen der Universitäten Oldenburg und Bremen gründeten den lokalen AcademiaNet Club auf Anstoß der Robert Bosch Stiftung.
AcademiaNet Club Bremen-Oldenburg
Bild vergrößern
(© Harald Rehling / Universität Bremen)


AcademiaNet Club Bremen-Oldenburg | Members of the AcademiaNet Clubs Bremen-Oldenburg.

Am 28. März 2017 eröffneten AcademiaNet-Wissenschaftlerinnen zusammen mit Politikerinnen den AcademiaNet Club Bremen-Oldenburg im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Bremer Rathaus. Das Ziel der Initiative ist eine engere Zusammenarbeit der Forscherinnen im deutschen Nordwesten – sowohl im Bereich ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit als auch in ihren Bemühungen, sich für gesellschaftspolitische Themen einzusetzen.


Die wissenschaftliche Leitung des Clubs fällt in die Hände von Prof. Katharina Al-Shamery und Prof.  Rita Groß-Hardt von den Universitäten Oldenburg und Bremen. Politische Unterstützung kam zum Auftaktevent von Andrea Hoops, der Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, und der Wissenschaftssenatorin Prof.  Dr.  Eva Quante-Brandt, welche als Schirmherrin des Clubs auftreten wird.


Prof. Dr. Quante-Brandt betonte in ihrer Eröffnungsrede nochmals, wie wichtig Initiativen wie diese für Wissenschaftlerinnen sein können: „Dass wir jetzt einen Club in der Nordwestregion haben, ist ein großer Erfolg für das Netzwerk und eine gute Nachricht für Frauen in der Wissenschaft. Netzwerke sind wichtig für berufliche Erfolge und das Erreichen von Spitzenpositionen. Wir brauchen Netzwerke wie AcademiaNet, weil Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei der Besetzung von Spitzenpositionen dadurch schneller exzellente Wissenschaftlerinnen finden können.“ Auch Prof. Dr. Groß-Hardt zeigte sich begeistert: "Der bremisch-oldenburgische AcademiaNet Club bietet uns Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit, uns mit unseren unterschiedlichen Kompetenzen, Erfahrungen und Netzwerken auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen.“


Das Team von AcademiaNet freut sich über die Clubgründung und wünscht allen Beteiligten in den kommenden Jahren eine erfolgreiche Zusammenarbeit!


  (© Senatspressestelle Bremen • AcademiaNet)

Testimonials

  1. Read what our members say about AcademiaNet.

Follow us

No more excuses!

  1. Please download the brochure "No more excuses" and read more about female experts in Europe, and about AcademiaNet.

News

  1. Hydrogeologist Gudrun Massmann to be part of new Research Unit funded by DFG

    Prof Massmann will study the complex biogeochemical reactions taking place at beaches.

  2. “When you look at a neuron, you have to bow down”

    Professor Erin Schuman talks to AcademiaNet about studying the body’s most complex cells and how she became a champion of women in neuroscience.

  3. Anja Boisen awarded the Knight’s Cross by Danish Queen Margaret II

    The honour was given as a recognition of Prof. Boisen’s contribution to innovative drug delivery.

  4. Ruth Lehmann wins the 2021 Vilcek Prize in Biomedical Science

    The developmental cell biologist receives the honour for her ground-breaking work on reproductive cells.

  5. Let us celebrate women in science: Highlights from the web

    Women are still underrepresented in academia. We at AcademiaNet work every day to make the brilliant women in science more visible. That is why we have put together ten exciting articles and online projects on gender equality in science and the promotion of women researchers.